22/05/2014

THE WAR TO END ALL WARS

Daisy Chapman schreibt ´Last December´ für BBC

Selftitled "Sinner/Songwriter" Daisy Chapman (UK) was asked to write a Song for the BBC Project "World War One at Home". Based on letters to Elizabeth "Lizzie" Brain, whose husband died at the front, Chapman wrote the beautifully haunting Lovesong "Last December" which was airplayed on Radio and TV.

It is also available as a download on iTunes: https://itunes.apple.com/gb/album/last-december-single/id935113066
The proceeds go to the ROYAL BRITISH LEGION
(https://www.facebook.com/OfficialPoppyLegion).

1914:
Während des ersten Weltkriegs wurden hunderte Männer eingezogen, um in Frankreich an der Front zu kämpfen. Sie ließen Frauen und Kinder zurück, die verzweifelt Tag für Tag auf Nachricht von ihren Ehemännern und Vätern warteten. Elizabeth „Lizzie“ Brain ist eine von ihnen. Die Nachricht kommt – doch es ist kein Liebesbrief, kein Versprechen auf baldige Rückkehr. Die Meldung berichtet von der Verletzung ihres Mannes, an der er später erliegt. 

Elizabeth ´Lizzie´ Brain & Gefreiter James Brain

Juni 2013: Daisy Chapman wird gebeten, zum hundertjährigen Jubiläum des Beginn des 1. Weltkriegs für ein BBC Radio Bristol-Projekt ein Lied über die Geschichte der Elizabeth Brain zu schreiben.
Ein Jahr und einen Besuch am Grab des Gefreiten Brain auf dem Abbeville Friedhof (FR) später ist das Werk „Last December“ fertig. Es wird sowohl im Radiosender des BBC Bristol als auch im Fernsehen ausgestrahlt. 


Friedhof Abbeville

Basierend auf den Briefen, die Elizabeth „Lizzie“ Brain  erhielt,  erzählt ´Last December´ von den Erinnerungen Elizabeth´ an den Abschied, von Ihrer Sehnsucht und Trauer um den Tod. Detailliert, und doch ohne zu dramatisieren, geht Daisy Chapman auf die Verletzung des Soldaten und die darauf folgende Beerdigung ein.



„He told me it was 10 past 3 when you left your love your bride
Your coffin wrapped in the union jack, I'll see you on the other side”
                                        - Daisy Chapman, ´Last December´



Nur kurze Zeit, nachdem sie vom Ableben ihres Ehemannes erfährt, stirbt Elizabeth an dem, was man wohl ein “gebrochenes Herz” nennt. 



Daisy Chapman - Last December

You told me France was cold, you always loved the winter
You told me not to worry, that was last December
You told me you'd be home before the fruit trees blossom
The buds have come and gone and spring is long forgotten.
Bravery shall see its rewards
In the war to end all wars... not mine.
They tell me zeppelins can be seen as near as London
Oh turn around and send a message to our loved ones
My gentle loving man with passion for the living
How can he serve in trenches, what does he know of killing
From Bishopsworth to Amiens, 300 miles
You can't be further from my heart when armed with rifle
He told me shrapnel was the cause of your downfall
He told me that your safe return was looking doubtful
Oh please, the breeze, go east send prayers through my window
My god, my love don't leave me here the desperate widow
Shell shock
He told me it was 10 past 3 when you left your love your bride
Your coffin wrapped in the union jack, I'll see you on the other side
You told me not to worry, that was last December






´WW1 at home´ ist ein UK-weites Projekt der BBC, für das nationale und regionale Sender TV- und Radio-Beiträge erstellen. In diesem Video berichtet Daisy Chapman von Ihrer persönlichen Sicht auf ihre Arbeit für das Projekt. Ihr Beitrag wird sowohl im Fernsehen als auch im Radio gesendet. 



Daisy Chapman spielt "Last December" im Dom zu Verden (09.11.2014).

(Quellen: www.bbc.co.uk;  http://daisychapman.com/
I do not own the rights of any of the pictures in this post)